Aktuelles

Neuer Test auf Cholesterin-Defizienz beim Holsteinrind

14-12-2015

Seit kurzem haben wir Zugang zur DNA-Sequenz der ursächlichen Mutation für die Cholesterin-Defizienz beim Holsteinrind. Der Test wird in wenigen Wochen verfügbar sein. Alle neuen Tests sind unmittelbar über unsere Website verfügbar.

Bei der Cholesterin-Defizienz (CD) handelt es sich um einen autosomal rezessiv vererbten genetischen Defekt, der die erfolgreiche Aufzucht von Kälbern maßgeblich beeinflusst. Die betroffenen Tiere leiden an chronischer Diarrhö, die auf medikamentöse Behandlung nicht anspricht und an Hypocholesterinämie. In aller Regel gehen die Kälber innerhalb der ersten Lebenswochen oder Monate ein. In einem Kooperationsprojekt konnten Swissherdbook, der Schweizerische Holsteinverband, Swissgenetics und eine Forschergruppe an der Universität Bern (Schweiz) die verantwortliche Mutation im APOB-Gen identifizieren 

Auf Grund der identifizierten Mutation fehlt den homozygot betroffenen Kälbern ein wesentliches Element bei der Fettaufnahme im Dünndarm und der Leber. Dieser Befund erklärt, warum die Kälber innerhalb weniger Tage oder Monate nach der Geburt in Folge des chronischen Durchfalls eingehen.

In der Studie konnte bestätigt werden, dass die Mutation auf den 1991 geborenen kanadischen Holsteinbullen Maughlin Storm und seine Nachfahren zurückgeht. Der neue Gentest ermöglicht die absolut sichere Bestimmung der ursächlichen Mutation und stellt somit eine wesentliche Verbesserung gegenüber dem seit dem Sommer 2015 bekannten, indirekten Haplotyp-basierten Test dar.

Wir erwarten ein erhebliches Interesse an diesem Test, da die Mutation einen nicht behandelbaren Durchfall verursacht.

Fragen? Bitte sprechen Sie uns an!