DNA Tests alt   Tiere   Pferd   Hufwand-Ablösungs-Syndrom

P899 Hufwand-Ablösungs-Syndrom

Hintergrund

Das Hufwand-Ablösungs-Syndrom (Hoof Wall Separation Disease, HWSD) ist eine autosomal rezessive Erkrankung, die das Connemara Pony betrifft. Sie gehört zu den ektodermalen Dysplasien (ED), einer heterogenen Gruppe von Erbkrankheiten. Klinisch manifestiert sich die Erkrankung im ersten Lebensjahr. Unter dem Gewicht des Körpers bricht die dorsale Hufwand betroffener Ponys von den inneren Hufstrukturen. Die Tiere laufen auf den Sohlen, ohne Unterstützung durch die normalerweise das Gewicht tragenden Hufwände. Damit einhergehende chronische Entzündungen führen häufig zu Laminitis (Hufrehe). Eine ursächliche Mutation wurde im SERPINB11-Gen identifiziert.

Test-spezifische Informationen

-

Alter

Das Krankheitsbild tritt früh auf. Bereits einige Stunden bis maximal einige Wochen nach der Geburt werden die charakteristischen Symptome dieser Krankheit sichtbar.

Bearbeitungszeit

Die Bearbeitungszeit beträgt 15 Arbeitstage, ab dem Zeitpunkt, an dem die Probe sowie das vollständig ausgefüllte und unterschriebene Auftragsformular im Labor vorliegen.

Auswirkung

-

Rassen Abhängigkeit

Dieser DNA-Test wird für folgende Rasse(n) angeboten: Connemara. Weitere Informationen finden Sie in den 'Häufig Gestellten Fragen' (FAQ).

Probenmaterial

Als Probenmaterial können Gewebe, Sperma, Haarwurzeln, EDTA-Blut oder Heparin-Blut verwendet werden. Bitte fragen Sie bei Certagen nach, wenn Sie anderes Probenmaterial einsenden möchten.

Ergebnis

  • Normal:
    Das Tier hat zwei normale Erbanlagen. Es ist nicht von der untersuchten Krankheit betroffen. Wird es zur Zucht eingesetzt, kann es die Krankheit nicht in der Population verbreiten.

  • Träger:
    Das Tier ist mischerbig für die Erkrankung. Es besitzt eine normale und eine mutierte (kranke) Erbanlage. Wenn es zur Zucht eingesetzt wird, erhalten durchschnittlich 50% der Nachkommen die mutierte (kranke) Erbanlage. Träger der Erbanlage erkranken nicht.

  • Betroffen:
    Das Tier trägt zwei mutierte (kranke) Erbanlagen und wird erkranken. Wenn es zur Zucht eingesetzt wird, erhalten alle Nachkommen eine mutierte (kranke) Erbanlage.

Vererbung

Diese genetische Variante wird autosomal-rezessiv vererbt. Das bedeutet, ein Individuum kann frei (homozygot normal), betroffen (homozygot betroffen) oder Träger (heterozygot) sein.

Träger können die Mutation in einer Population verbreiten ohne selbst Symptome zu zeigen. Deshalb ist es sehr wichtig, Träger zu identifizieren, um eine Verbreitung der Mutation zu verhindern.

Schweregrad der Erkrankung

-

 
 
Pferd

Hufwand-Ablösungs-Syndrom

Code P899
€ 42,27 (incl. 7% MwSt.)
€ 39,50 (ohne MwSt.)
Menge   
Wegen Wartung geschlossen